Sarganserländer Firma Straub Medical ist neu in amerikanischer Hand und wälzt enorme Wachstumspläne

Die Sarganserländer Medizinaltechnikfirma Straub Medical ist vom US-Konzern Becton, Dickinson and Company übernommen worden. Alle knapp 100 Arbeitsplätze, davon 85 in Wangs, sollen erhalten bleiben. Der Firma geht es blendend, und sie will massiv ausbauen.

Thomas Griesser Kym
Merken
Drucken
Teilen
Der Hauptsitz der Straub Medical AG in Wangs.

Der Hauptsitz der Straub Medical AG in Wangs.

Bild: PD

Die bisher privat gehaltene und von Gido M. Karges geleitete Straub Medical AG hat ihren Hauptsitz in Wangs. Dort entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen medizinische Geräte zur Behandlung von Erkrankungen der Blutgefässe.

Nun hat die Eigentümerfamilie Straub im Sinne einer Nachfolgeregelung die Straub Medical vollständig an Becton, Dickinson and Company (BD) verkauft. Das US-Unternehmen mit Sitz im Staat New Jersey ist mit weltweit 65'000 Mitarbeitenden einer der grössten internationalen Medizinaltechnikkonzerne.

Schub für Straub Medical in den USA

Straub-Medical-Chef Gido M. Karges.

Straub-Medical-Chef Gido M. Karges.

Bild: PD

Die 1997 gegründete Straub Medical vermarktet ihre Produkte über drei eigene Vertriebsgesellschaften sowie über eine Reihe von Drittvertriebspartnern in gut 40 Ländern weltweit, aber noch kaum in Nordamerika. Verwendet werden die Geräte von Gefässchirurgen sowie von Fachärzten.

Laut der Mitteilung ergänzen die Straub-Produkte das BD-Therapieportfolio zur Behandlung von Arterien- und Venenerkrankungen. Mit den kombinierten Produktepaletten könnten Patienten noch besser behandelt werden. Straub wiederum soll von den globalen BD-Vertriebskanälen profitieren, die in 190 Länder reichen. Zunächst wolle BD die Straub-Produkte auf dem US-Markt verbreiten, und man freue sich auf «weiteres rasches Wachstum» des Sarganserländer Unternehmens.

Ungebrochenes Wachstum

Dazu sagt Gido Karges, Straub Medical habe unabhängig von der Übernahme durch BD bereits Pläne zur Verdoppelung der Gebäudefläche. Karges:

«Das müssen wir tun, um das enorme Wachstum zu bewältigen.»

Straub sei heute 13mal grösser als vor dreizehn Jahren, als Karges an Bord kam, und Ende Jahr werde man 17mal grösser sein als damals. Allein im ersten Jahr habe man das Vorjahresquartal verkaufsmässig um gut ein Drittel übertroffen. Von der Coronapandemie sei das Unternehmen derzeit nicht betroffen, und die Profitabilität sei hoch.

Die Ausbaupläne müsse Straub Medical nun natürlich mit den Amerikanern anschauen. Karges zeigt sich aber überzeugt, dass sie umgesetzt werden. BD setze auf den Standort Wangs, dank des Know-hows der 85 Beschäftigten, der Zulassungen und der Schweizer Qualität. Karges sagt:

«Es dürfte weitere Investitionen und Arbeitsplätze geben.»

Becton, Dickinson and Company hat den Europasitz in der Schweiz

BD hat in der Schweiz einen Standort in Allschwil im Baselbiet sowie den Europasitz in Eysins in der Waadt.

Mehr zum Thema