Rubel auf Rekordtief

MOSKAU. Die russische Währung ist gegenüber dem Dollar auf den niedrigsten Stand seit einem Jahr gefallen. Erstmals seit Anfang Dezember 2014 mussten in Moskau wieder mehr als 72 Rubel für einen Dollar gezahlt werden; zeitweise waren es 72,46 Rubel.

Drucken
Teilen

MOSKAU. Die russische Währung ist gegenüber dem Dollar auf den niedrigsten Stand seit einem Jahr gefallen. Erstmals seit Anfang Dezember 2014 mussten in Moskau wieder mehr als 72 Rubel für einen Dollar gezahlt werden; zeitweise waren es 72,46 Rubel. Hintergrund des jüngsten Kursrutsches beim Rubel war das weitere Sinken des Ölpreises. In London hatte dieser vor Weihnachten den niedrigsten Stand seit 2004 erreicht. Für den russischen Staat ist der Verkauf von Öl und Gas die wichtigste Einnahmequelle. (afp)

Aktuelle Nachrichten