«Rosalie»

Dass Frauen in Führungspositionen immer noch untervertreten sind, ist an Wirtschaftsforen offensichtlich. So hatte es das Mitglied des Ensembles Zapzarap nicht leicht. Das Publikum klatschte schon zur Interpretation des Bligg-Hits «Rosalie».

Drucken
Teilen

Dass Frauen in Führungspositionen immer noch untervertreten sind, ist an Wirtschaftsforen offensichtlich. So hatte es das Mitglied des Ensembles Zapzarap nicht leicht. Das Publikum klatschte schon zur Interpretation des Bligg-Hits «Rosalie». Doch es galt, einer Frau im Publikum eine Rose zu überreichen. Die fand sich in der dritten Reihe: die Thurgauer Regierungsrätin Monika Knill. Die «Chief Education Officer», sozusagen.

Think Global, Eat Local

Von China oder Indien wurde auf der Bühne erzählt. Doch gegessen wurden am Thurgauer Wirtschaftsforum Spezialitäten aus den besten Lokalen Weinfeldens: Karottenterrine vom «Löwen», Pilavreis von der «Eisenbahn», Caramelköpfli vom «Stelzenhof» oder Zanderroulade vom altehrwürdigen «Trauben». Auch der Wein kam nicht weit her. Weinfelden heisst ja nicht umsonst so.

Beliebte Zug-Toiletten

Immer wieder hört Jeannine Pilloud, Leiterin des Personenverkehrs der SBB, die Klage: Immer sind so viele WCs in den Zügen defekt! Das hat auch einen Grund, sagte sie: Die Toiletten der Schweizer Züge sind sehr beliebt. Rund eine Million Passagiere nutzen täglich den Zug, 135 000 davon drücken einmal eine Spülung: Dreimal häufiger als in anderen Ländern. (ken)