Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Rolling Stone» steht zum Verkauf

Medien 50 Jahre nach seiner Gründung steht das einflussreiche US-Musikmagazin «Rolling Stone» zum Verkauf. Gründer Jann Wenner sagte der «New York Times», er wolle die Zukunft des Magazins rechtzeitig «vor der Kurve» sichern. Wenner hatte die Zeitschrift 1967 als ­Student initiiert. Der «Rolling Stone» entwickelte sich nicht nur zu einem Magazin für Rockmusik und alternative Kultur, sondern auch zum Hort experimenteller Autoren. Allerdings litten Image und Finanzen zuletzt enorm, nachdem der «Rolling Stone» 2014 über eine angebliche Massenvergewaltigung auf einem Universitätsgelände berichtete. Eine Untersuchung ergab, dass das Magazin elementare journalistische Grundregeln missachtet hatte. Die von der angeblichen Zeugin geschilderte Vergewaltigung gab es nicht. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.