Rochade bei Baufirma Cellere

Drucken
Teilen

Nachfolge Im Rahmen einer Langfristplanung der St. Galler Bauunternehmung Cellere tauschen die beiden Mitglieder der Gruppenleitung ihre Rollen: Per 1. Juli übernimmt der 36-jährige heutige Stellvertreter Marco Cellere den Vorsitz von Roger Fahrer, der dann die Stellvertretung verantwortet. Gleichzeitig wird der 62-Jährige sein Pensum etwas reduzieren. Wie bisher führt Marco Cellere die zentralen Dienste und Bauingenieur Fahrer den Bau als operatives Kerngeschäft. Marco Cellere arbeitet als Vertreter der vierten Generation im Familienunternehmen, das seit 1909 im Strassen- und Tiefbau aktiv ist und landesweit 600 Mitarbei­tende hat. Cellere setzt im Jahr 130 Millionen Franken um. Bankkaufmann und Betriebsökonom Marco Cellere sitzt seit 2014, als sich Ludwig Cellere aus dem operativen Geschäft zurückzog, in der Gruppenleitung und hat die neun unabhängigen regionalen Tochterfirmen in der Cellere Bau AG zusammengeführt. (T. G.)