Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Rheintaler Noventa AG investiert in ihren Maschinenpark

Für 2 Millionen Franken hat das Unternehmen drei neue Spritzgussmaschinen beschafft. Das soll die Effizienz und die Produktivität erhöhen und weitere Vorteile bringen.
Thomas Griesser Kym
Noventa-Chef Patrick Besserer (links) und Produktionsleiter Mario Loher am Hauptsitz in Diepoldsau. (Bild: PD)

Noventa-Chef Patrick Besserer (links) und Produktionsleiter Mario Loher am Hauptsitz in Diepoldsau. (Bild: PD)

Der Industriedienst­leister Noventa hat am Hauptsitz in Diepoldsau erneut in die Modernisierung des Maschinenparks investiert. Laut einer Sprecherin wurden für 2 Millionen Franken drei neue Spritzguss­maschinen beschafft. Diese sind teils bis zu einer 3-Komponenten-Anwendung einsatzfähig. Die grösste Maschine ermöglicht die Herstellung grosser Kunststoffteile und hat eine maximale Schliesskraft von 1000 Tonnen. Zudem zeichnen sich die Maschinen durch einen niedrigeren Energieverbrauch aus, was ihre Betriebskosten verringert, und mit ihnen lässt es sich effizienter und produktiver arbeiten. Ziel sei es, «die Rüstzeiten für das Einrichten der Werkzeuge massiv zu verringern», sagt Produktionsleiter Mario Loher.

Noventa hat 670 Mitarbeitende, davon 220 in Diepoldsau für das Gütesiegel «Swiss made» und die übrigen in Thailand und in Rumänien. Das Unternehmen entwickelt im Auftrag von Kunden wie Bernina, CWS, Laufen oder V-Zug komplexe Geräte und Baugruppen. Seit der Einführung der Lean Production (schlanke Produktion) nach dem Vorbild japanischer Autobauer habe Noventa den Umsatz auf gleichbleibender Fläche «erheblich gesteigert».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.