Renova liebäugelt mit Flugzeugbau

Oerlikon-Hauptaktionär Viktor Vekselberg will angeblich mit seiner Firma Renova in Russland Pilatus-Maschinen herstellen. Die Unternehmen dementieren. Doch der Flugzeugbau lockt.

Christian Weisflog
Merken
Drucken
Teilen

Moskau. Der russische Milliardär Viktor Vekselberg könnte künftig Flugzeuge der Stanser Pilatus-Werke in Russland herstellen. Das berichtete die russische Wirtschaftszeitung «Wedomosti». Vekselbergs Investmentgesellschaft Renova prüfe derzeit ein Engagement in der heimischen Flugzeugindustrie, bestätigte Michail Lifschiz, Direktor von Renovas High-Tech-Sparte, gegenüber «Wedomosti». Dazu würden Sondierungsgespräche mit dem russischen Verteidigungsministerium und der staatlichen «Vereinten Korporation

für Flugzeugbau» (OAK) geführt, einem Verbund aller grossen russischen Flugzeughersteller. Genaueres zum Pilatus-Projekt wollte Lifschiz allerdings nicht sagen. Laut «Wedomosti» möchte Renova in Russland eine Fabrik bauen, um Pilatus-Trainingsflugzeuge des Typs PC-9 M und PC-21 herzustellen. Von der PC-9 wurden bereits 260 Stück an 15 Staaten verkauft.

Immer wieder einmal in Kontakt

Geht es nach dem Willen der Renova, sollen einzelne Bestandteile für den Bau in Russland künftig auch von der OAK fabriziert und geliefert werden. Was an den gewagten Plänen aber wirklich dran ist, muss sich zeigen. Die Renova-Vertretung in Zürich dementierte gestern: «Die Geschichte wird heisser gekocht, als sie ist.

Da ist nichts Substanzielles dran», sagt Renova-Sprecher Daniel Grotzky und fügt hinzu: «Viktor Vekselberg sucht immer wieder das Gespräch mit russischen Behörden zu möglichen Investitionsprojekten. Das heisst aber nicht, dass diese Projekte umgehend realisiert werden.»

Stans verneint Gespräche

In der Pressestelle der Pilatus-Werke hiess es zunächst zweideutig «kein Kommentar». Dann aber nahm Pilatus-Chef Oskar Schwenk doch Stellung: «Zu unserem Erstaunen haben wir seit einigen Tagen Anfragen von russischen Medien.

Aber wir wissen null und nichts. Zwischen Renova und Pilatus finden keine Gespräche statt», sagt der Pilatus-Chef. An der Airshow in Farnborough sei jedoch gemunkelt worden, dass Renova möglicherweise mit EADS die Zusammenarbeit suche, fügte Schwenk hinzu. Renova, dies scheint offensichtlich, sucht den Einstieg in den Flugzeugbau.