Raiffeisen: Profit mit Vontobel

ZÜRICH. Im Juni hat Raiffeisen angekündigt, den Kooperationsvertrag mit der Bank Vontobel auslaufen zu lassen. Im Zuge dessen kauft Vontobel den Anteil von 12,5% zurück, den Raiffeisen an der Zürcher Bank hält.

Drucken
Teilen

ZÜRICH. Im Juni hat Raiffeisen angekündigt, den Kooperationsvertrag mit der Bank Vontobel auslaufen zu lassen. Im Zuge dessen kauft Vontobel den Anteil von 12,5% zurück, den Raiffeisen an der Zürcher Bank hält. Bei der Ankündigung der Trennung durch Raiffeisen hatte Vontobel den Rückkaufpreis auf etwa 265 Mio. Fr. geschätzt. In dem gestern veröffentlichten Halbjahresbericht wird der Preis auf rund 270 Mio. Fr. präzisiert. Raiffeisen hatte seinerzeit 225 Mio. Fr. für das Paket gezahlt und erhält nun fast 20% mehr. Die 8,125 Mio. Aktien, die Raiffeisen hält, sollen bis Ende August zurückgekauft und der Generalversammlung 2015 zur Vernichtung vorgeschlagen werden. (sda)

Aktuelle Nachrichten