Quickmail expandiert weiter

Drucken
Teilen

Briefmarkt Der private Briefdienstleister Quickmail mit Hauptsitz in St. Gallen hat kürzlich die 3000. Zustellerin eingestellt und baut das Zustellnetz vor allem in der Westschweiz und im Tessin weiter aus. Bis Ende 2017 sollen alleine im Tessin zusätzlich 50 Mitarbeiter eingestellt werden, wie mitgeteilt wurde. Seit Herbst 2016 biete Quickmail den Kunden die Zustellung im Tessin an. Seit Januar 2017 sei Quickmail auch im Jura tätig. Dank der engagierten Zustellerinnen und Zusteller sei man somit in allen Kantonen präsent und biete dort interessante Teilzeitstellen an. Nebst den Zustellmitarbeitenden beschäftigt Quickmail 76 Vollzeitangestellte an sieben Standorten in der Schweiz. (red)

Aktuelle Nachrichten