PREMIERE
Finanzprominenz trifft sich in der Ostschweiz – erstes Finance Forum St.Gallen ist aufgegleist

Am 9. November 2021 findet erstmals eine neue Finanztagung der Ostschweiz statt. Angekündigt sind unter anderem regionale, nationale und internationale Grössen aus der Finanz- und Bankbranche.

Thomas Griesser Kym
Drucken
Treten am ersten Finance Forum St.Gallen auf (von oben links im Uhrzeigersinn): Paul Achleitner, Andréa M. Maechler, Manuel Ammann, Beat Tinner, Christian Schmid, Markus Hengstschläger.

Treten am ersten Finance Forum St.Gallen auf (von oben links im Uhrzeigersinn): Paul Achleitner, Andréa M. Maechler, Manuel Ammann, Beat Tinner, Christian Schmid, Markus Hengstschläger.

Bild: PD

Die Premiere des Finance Forum St.Gallen steht unter dem Titel: «Mut zur Zukunft: Anlegen & Investieren 2025». Als Gäste eingeladen sind Paul Achleitner, Aufsichtsratspräsident der Deutschen Bank, Andréa M. Maechler, Mitglied des Direktorium der Schweizerischen Nationalbank (SNB), HSG-Finanzprofessor Manuel Ammann, Genetiker Markus Hengstschläger und Christian Schmid, Chef der St.Galler Kantonalbank (SGKB).

Geboten werden am Anlass auf dem Areal der Olma-Messen laut Mitteilung Referate, Workshops und Networking-Möglichkeiten. Am Finance Forum St.Gallen solle aufgezeigt werden, «wie sich die Finanz- und Wirtschaftswelt durch die Coronapandemie verändert und welche Schlussfolgerungen sowohl private als auch institutionelle Anleger daraus ziehen sollten».

Rolle der Techfirmen und «Finanzwelt im Umbruch»

Laut Programm wird zunächst der St.Galler Volkswirtschaftschef Beat Tinner die Teilnehmenden begrüssen. Anschliessend zeige Genetiker Hengstschläger auf, «welche Rolle genetische Voraussetzungen bei menschlichen Entscheidungen und bei der Entwicklung von Lösungen und Innovationen spielen». Danach spricht Finanzprofessor Ammann über Trends und Entwicklungen bei Finanzanlagen und gehe auf den Einfluss von Techfirmen auf die Finanzdienstleistungen der Zukunft ein und was dies für die Kunden bedeute.

Nach der Pause widmet sich Banker Achleitner der «Finanzwelt im Umbruch» und gehe auf politische und regulatorische Massnahmen für das europäische Banken- und Finanzsystem ein. Achleitner sei überzeugt, «dass Europa starke Banken und Finanzdienstleister benötigt, um im globalen Konkurrenzkampf wettbewerbsfähig zu bleiben». In der anschliessenden Talkrunde diskutieren Experten wie SGKB-Chef Schmid über die Entwicklung des Finanzgeschäfts, auch und gerade aus dem Blickwinkel der Ostschweiz.

Warum die Nationalbank gegenüber Kryptowährungen reserviert ist

Zum Abschluss der Tagung werde SNB-Direktoriumsmitglied Maechler aufzeigen, «warum die Nationalbank an ihrer expansiven Geldpolitik festhält und warum Kryptowährungen wie Bitcoin wesentliche Voraussetzungen für ein vertrauensvolles Zahlungsmittel noch nicht erfüllen». Die Veranstalter, die seit mehreren Jahren auch das Finance Forum Liechtenstein organisieren, erwarten zum Finance Forum St.Gallen «mehrere hundert Entscheidungsträger, Finanzvertreter und Wirtschaftsinteressierte».

Informationen und Anmeldung: Finance Forum St.Gallen

Aktuelle Nachrichten