Preis der Rheintaler Wirtschaft 2021 geht an die Coltene – Dentalspezialistin ist Unternehmen des Jahres

Zahnärzte auf der ganzen Welt setzen auf die Produkte von Coltene aus Altstätten. Jetzt ist das Unternehmen ausgezeichnet worden.

Stefan Borkert
Merken
Drucken
Teilen
Hauptsitz der Coltene an der Feldwiesenstrasse in Altstätten.

Hauptsitz der Coltene an der Feldwiesenstrasse in Altstätten.

Max Tinner

Die Coltene AG mit Hauptsitz in Altstätten gehört zu den weltweit führenden Anbietern für die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb zahnmedizinischer Verbrauchsgüter und Kleingeräte. Nun wird das Unternehmen mit dem Preis der Rheintaler Wirtschaft und damit auch zum Unternehmen des Jahres 2021 ausgezeichnet. CEO Martin Schaufelberger reagiert erfreut: «Coltene hat seine Wurzeln im Rheintal und ist von hier aus gross geworden. Wir sind zwar heute weltweit tätig, aber unsere Heimat ist das Rheintal, darum freuen wir uns sehr über diese Auszeichnung.» Die öffentliche Verleihung des Preises findet am Freitag, 22. Januar 2021, am Rheintaler Wirtschaftsforum in Widnau statt.

Der «Preis der Rheintaler Wirtschaft» wird durch den AGV Rheintal, den Verein St. Galler Rheintal und das Rheintaler Wirtschaftsforum bereits zum 27. Mal vergeben. Preisträger dieses Jahr war die Bauwerk Boen Gruppe aus St. Margrethen.

Geschichte der Coltène AG

Die 1835 gegründete Gurit-Heberlein AG war bis in die 60er-Jahre hauptsächlich in der Textilveredelung, in der Herstellung synthetischer Fasern (Helanca) sowie im Textilmaschinenbau tätig. Ende der 60er-Jahre diversifizierte das Unternehmen in verschiedene Bereiche, 1967 mit der Übernahme der auf Dentalprodukte spezialisierten Firma Coltène AG in Altstätten auch ins Dentalgeschäft. Die Coltène AG schloss sich 1990 mit der amerikanischen Firma Whaledent Inc. zusammen. Daraus entstand innerhalb des Gurit-Heberlein-Konzerns der Geschäftsbereich Health Care. 2005 entschied der Verwaltungsrat von Gurit-Heberlein, den Konzern entlang der bisherigen Divisionsgrenzen in zwei selbstständige Firmen aufzuteilen. Dabei wurde das Medizinal- und Dentalgeschäft als eigenständiges Unternehmen unter dem Firmennamen Medisize Holding AG an die Börse gebracht. Ende Februar 2008 entschied Medisize, das gesamte Medizinalgeschäft zu veräussern und sich ausschliesslich auf das Dentalgeschäft zu konzentrieren. Das Unternehmen wurde daraufhin im April 2008 in Coltène Holding AG umbenannt, und ein Jahr später wurde der Sitz von Wattwil nach Altstätten verlegt. Heute tritt die Firma unter dem Namen Coltène/Whaledent AG auf.