Polen müssen sich selbst helfen

Drucken
Teilen

Banken Polnische Hausbauer können im Streit über teure Frankenkredite offenbar doch nicht auf Hilfe aus der Politik hoffen. Der Chef der Regierungspartei PiS, Jaroslaw Kaczynski, erteilte betroffenen Bürgern eine Absage. Die Bankkunden sollten nicht auf die Behörden warten, sondern die Sache in die eigene Hand nehmen und vor Gericht für ihr Recht kämpfen, sagte Kaczynski im staatlichen Rundfunksender Jedynka.

Eine halbe Million Polen hatten vor allem 2007 und 2008 ­Immobilienkredite in Franken aufgenommen, weil sie deutlich weniger Zinsen kosteten. Inzwischen hat sich der Effekt ins Gegenteil verkehrt, weil der Zloty seinen Wert im Vergleich zum Franken halbiert hat. (rtr)