Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Papiergeschäft hat grössten Umsatzanteil

CPH-CEO Peter Schildknecht im Papierwerk in Perlen. (Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 15. März 2017))

CPH-CEO Peter Schildknecht im Papierwerk in Perlen. (Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 15. März 2017))

CPH-Gruppe Die CPH Chemie + Papier Holding AG (CPH) in Perlen LU erzielt über die Hälfte ihres Gruppenumsatzes von 435 Millionen Franken im Papiergeschäft. Einziger Produktionsstandort für die Papierproduktion ist Perlen. 346 Mitarbeitende sind in dieser Sparte tätig. Zweitgrösste Sparte ist die Verpackung, sie beliefert die Pharmabranche. Die Produktionsstandorte sind nebst Perlen in Deutschland, China und in den USA angesiedelt. Der Spartenumsatz belief sich im vergangenen Jahr auf 119,3 Millionen Franken. 350 Personen sind in diesem Bereich beschäftigt, 153 von ihnen im luzernischen Perlen. Im Chemiebereich stellt CPH Industrie-Molekularsiebe und Produkte für die Pharmaindustrie her.

Hergestellt wird in Uetikon ZH, den USA, in China und ab dem nächsten Jahr auch in Bosnien-Herzegowina. In der Chemie sind 280 Angestellte tätig, der Spartenumsatz betrug im vergangenen Jahr 69,3 Millionen Franken. Wachstumstreiber in den zurückliegenden fünf Jahren waren die Sparten Verpackung und Chemie. (rr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.