Futtermittelindustrie
Bühler gründet Joint Venture in Mexiko – Tiernahrung soll umweltfreundlicher produziert werden

Die Schweizer Bühler Group spannt mit der mexikanischen IMDHER S.A. de C.V. zusammen. Das Unternehmen hält einen Marktanteil von 20 Prozent bei Tiernahrung.

Stefan Borkert
Drucken
Ein Werk der mexikanischen IMDHER in Panama.

Ein Werk der mexikanischen IMDHER in Panama.

PD

Tierisches Eiweiss ist begehrt. Der Fleischkonsum nimmt zu und das gilt auch für Tierfutter. Doch Fleischproduktion belastet auch das Klima. Bühler setzt sich dafür ein, die Umweltauswirkungen zu reduzieren. Der Lebensmitteltechnologiekonzern aus Uzwil schreibt in einem Communiqué, dass tierisches Eiweiss nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der menschlichen Ernährung sei. Darum sei es wichtig, die Wertschöpfungskette für tierisches Eiweiss so effizient und nachhaltig wie möglich zu gestalten.

Das soll nun mit einem mexikanischen Joint Venture in die Tat umgesetzt werden. Das neue Unternehmen werde die Prozesseffizienz, Qualität und Nachhaltigkeit in der Futtermittelindustrie verbessern, schreibt Bühler. IMDHER hat vier Jahrzehnte Erfahrung im Bau von Anlagen zur Produktion von Tierfutter, inklusive Heimtiernahrung und Aquakultur. Es hat bereits über 100 Futtermittelanlagen in Mexiko gebaut. Das Familienunternehmen ist ein Komplettanbieter auf dem mexikanischen Futtermittelmarkt mit einem Marktanteil von 20 Prozent. Bühler erwirbt, nach eignen Angaben, eine Minderheitsbeteiligung von 49 Prozent an dem Joint Venture. Johannes Wick, CEO Grains & Food von Bühler sagt:

Johannes Wick, CEO Grains & Food, Bühler Uzwil.

Johannes Wick, CEO Grains & Food, Bühler Uzwil.

PD
«Wir glauben, dass der steigende Fleischkonsum mit einer geringeren Umweltbelastung einhergehen kann.»

Dafür sollen die neusten und effizientesten Technologien eingesetzt werden, um so den Abfall und den Energieverbrauch zu reduzieren. Ausserdem könne man so auch den Tierschutz verbessern. Bühler helfe, die Ernährungsbedürfnisse von Millionen von Menschen auf eine nachhaltigere Weise zu erfüllen. «Mit IMDHER haben wir einen perfekten Partner, um den wachsenden mexikanischen Markt mit effizienteren Lösungen zu versorgen.»

Bühler ist bereits seit 1959 in Mexiko präsent. Heute betreut dort ein Team von 115 Mitarbeitenden Kunden in der gesamten Region sowie in Kuba und Mittelamerika. Mexiko ist der sechstgrösste Futtermittelproduzent der Welt und besonders stark bei Mast- und Legehühnern, Schweinen und Milchkühen. Zudem wachsen die Märkte für Heimtier- und Aquafutter.