Ölangebot dürfte weiter wachsen

Drucken
Teilen

Analyse Laut der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) dauert das Überangebot an Rohöl auf dem Weltmarkt noch mindestens bis Ende des kommenden Jahres. Als Ursache sieht das Kartell eine wachsende Fördermenge in den USA und in anderen Ölstaaten ausserhalb des Kartells. Die Opec geht davon aus, dass Nicht-Opec-Staaten ihr Angebot 2018 um 300000 Fass pro Tag erhöhen werden. (dpa)

Aktuelle Nachrichten