Neues Modell zur Hypothekenrefinanzierung

Drucken
Teilen

Valiant Die Regionalbankengruppe Valiant geht bei der Re­finanzierung ihrer Hypotheken neue Wege. Sie hat dafür als erste Bank eine Schweizer Anleihe aufgelegt. Die erste Tranche mit einem Volumen von 250 Millionen Franken und einer Laufzeit von zehn Jahren sei auf reges Interesse institutioneller Anleger gestossen. Weitere Tranchen im jährlichen Umfang von bis zu 500 Millionen Franken sollen folgen.

Mit der Anleihe (Cover Bond) diversifiziert Valiant die Refinanzierung von Hypotheken, für die üblicherweise die Kundengelder und Schweizer Pfandbriefe dienen. Valiant treibt mit dem ­neuen Kapital ihre Expansionspläne vor­an. Die Bank will auch in die Ostschweiz expandieren. (sda)