Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neuer Fahrplan: Mehr schnelle Verbindungen zwischen Zürich und St.Gallen

Der neue Fahrplan 2019 der SBB bringt Verbesserungen für die Bahnkunden aus der Ostschweiz mit sich. Es gibt mehr schnelle Verbindungen zwischen Zürich und St.Gallen, die Fahrt zwischen Zürich und Romanshorn dauert weniger lang.
Während der Woche verkehren mehr Züge zwischen St.Gallen und Zürich. Bild: Ralph Ribi/Archiv

Während der Woche verkehren mehr Züge zwischen St.Gallen und Zürich. Bild: Ralph Ribi/Archiv

(red.) Gute Aussichten für Pendler aus St.Gallen: Ab dem 9. Dezember 2018 verkehren von Montag bis Freitag am Morgen und Abend zwischen Zürich und St.Gallen neu vier Fernverkehrszüge pro Stunde pro Richtung, wie die SBB in einer Mitteilung schreiben. Reisende erhalten damit zu den Stosszeiten jede halbe Stunde eine schnelle Direktverbindung von Zürich über Winterthur ohne Halt nach St.Gallen.

Zwischen Zürich und Romanshorn verkürzt sich die Fahrzeit um bis zu vier Minuten. Das ist möglich, weil die Strecke zwischen Winterthur und Weinfelden für höhere Geschwindigkeiten ausgebaut worden ist. Dank der kürzeren Reisezeiten entstehen in Kreuzlingen und Romanshorn neue Anschlüsse zwischen Fern- und Regionalverkehr.

Ab Montag, 28. Mai, ist die Seite www.fahrplanentwurf.ch online.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.