Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Neuer Chef für den Hochdorfer Fensterbauer 4B

Mark Bachmann wird 4B noch bis im Sommer ad interim leiten, dann übernimmt Jean-Marc Devaud. Der neue Chef kommt vom Messe-Betreiber MCH Group. Der Romand soll die Expansion des Fensterbauers in der welschen Schweiz fortführen.
Roman Schenkel
Eine Baustelle des Luzerner Fensterbauers in Aarau. (Bild: PD)

Eine Baustelle des Luzerner Fensterbauers in Aarau. (Bild: PD)

Jean Marc Devaud. (Bild: PD)

Jean Marc Devaud. (Bild: PD)

Seit vergangenem Herbst leitet Verwaltungsratspräsident Mark Bachmann den Hochdorfer Fensterbauer ad interim. Er hat den Posten nach dem Abgang von Bernhard Merki übernommen, der entschieden hatte, sich beruflich neu auf strategische Mandate zu konzentrieren. Nun ist die Nachfolgesuche beendet: Jean-Marc Devaud übernimmt im Sommer die Führung von 4B. Devaud war bis anfang Januar Konzernleitungsmitglied der MCH Group. Beim Messeunternehmen, das unter anderem die Uhrenmesse Baselworld organisiert, hat er zuletzt die Division Live Marketing Solutions geleitet. In dieser Funktion hat Devaud laut Medienmitteilung des Messebetreibers in den vergangenen zehn Jahren die Internationalisierung und den Ausbau des Dienstleistungsangebots vorangetrieben, insbesondere mit dem Aufbau der Niederlassungen in Shanghai und Dubai.

Mit Jean-Marc Devaud übernehme eine erfahrene Führungspersönlichkeit mit ausgeprägter Marketing- und Vertriebsstärke, schreibt 4B in einer Medienmitteilung. Er verstehe die verschiedenen Märkte und verfüge über grosse Erfahrung im Projektgeschäft. Dank seinen Wurzeln in der Romandie werde er zudem dort die Marktposition von 4B weiter ausbauen. «Jean-Marc Devaud ist der richtige Mann, um 4B als Marke weiter zu stärken. Mit seiner Erfahrung, seinen Kenntnissen und Fähigkeiten in verschiedenen Branchen und Geschäftsfeldern wird er die 4B Wachstumsstrategie auf allen Ebenen befeuern», lässt sich Mark Bachmann, Verwaltungsratspräsident zitieren. Bachmann bleibt bis zum Amtsantritt von Jean-Marc Devaud weiterhin CEO ad Interim der 4B.

Wachstum beim Umsatz und der Zahl der Angestellten

Gleichzeitig mit dem Chefwechsel hat der Fenster- und Fassadenbauer auch einige Kennzahlen fürs vergangene Jahr publiziert. 4B hat im Jahr 2018 einen Nettoumsatz von 177,6 Millionen Franken erzielt, ein Wachstum von 8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Mitarbeiterbestand wuchs um 5 Prozent auf 646 Mitarbeitende. Zum Wachstum haben laut Medienmitteilung alle Geschäftsbereiche beigetragen. Die Lancierung neuer Produkte für die Renovation und den Neubau sowie die konsequente Bearbeitung der neuen Märkte Romandie und Ostschweiz hätten überproportional zum Umsatzplus beigetragen, so 4B.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.