Nespresso in den USA verklagt

Merken
Drucken
Teilen

Kapselstreit Ethical Coffee Company (ECC) geht weiter juristisch gegen Nestlé vor. Die Kaffeekapselherstellerin aus dem Wallis hat in den USA den Nahrungsmittelkonzern auf Scha­denersatz verklagt. ECC hat die Klage bereits am 1. Februar beim US-Bezirksgericht Delaware eingereicht, wie das Unternehmen mitteilt.

Die Klage gründet sich gemäss ECC auf zuvor eingereichte Klagen, denen zufolge die Nestlé-Tochter Nespresso von einer «unfairen Monopolstellung» auf dem Markt für Kaffeekapseln profitiert habe und Käufer einer Nespresso-Maschine an «teure und umweltschädliche» Nespresso-Kapseln binde. Den Schaden, der ECC damit entstanden sein soll, beziffert der Anwalt des Unternehmens auf «mehrere hundert Millionen Dollar». Die Ethical Coffee Company, die vom früheren Nespresso-Chef Jean-Paul Gaillard gegründet worden ist, hat bereits zuvor ähnliche Klagen in der Schweiz und in Frankreich eingereicht. (sda)