Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Nach Triebwerkproblemen: Swiss-Pannenflieger sind ab Donnerstag wieder in der Luft – mit einer Ausnahme

Die 29 Bombardier C Series der Swiss können ab morgen wieder fliegen, das teilt die Swiss am Mittwochabend mit.
Die C Series der Swiss ist ab Donnerstag wieder in der Luft. (Bild: Keystone)

Die C Series der Swiss ist ab Donnerstag wieder in der Luft. (Bild: Keystone)

Nach erheblichen Problemen mit den 29 Bombardier C Series (auch Airbus A220 genannt), sind alle Triebwerke kontrolliert worden. Ab Donnerstag stehen die Maschinen wieder wie im Flugplan vorgesehen im normalen Einsatz. Das bestätigte Swiss-Sprecher Stefan Vasic gegenüber dem Blick. «Der Flugbetrieb der Swiss wird wieder regulär durchgeführt».

23 der betroffenen Maschinen sind bereits kontrolliert worden, die restlichen würden in der Nacht auf Donnerstag noch überprüft werden. Die Swiss-Techniker hätten rund um die Uhr gearbeitet um die Probleme mit dem Flugzeug zu lösen. Pro Flugzeug habe die Kontrolle der Triebwerke rund vier Stunden gedauert.

Einzig die Maschine, die in Paris Charles-de-Gaulle zwischenlanden musste, bleibt noch am Boden. Die Maschine werde einige Tage dort bleiben, da die Untersuchungen am defekten Triebwerk laufen weiter.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.