Migros stockt bei Vögele weiter auf

ZÜRICH. Die Migros hat die Beteiligung an der Modekette Charles Vögele von 22% auf 25,17% erneut ausgebaut. Die Erhöhung gibt Gerüchten neue Nahrung, wonach der Handelskonzern Migros eine Übernahme des Modehauses anstrebt.

Merken
Drucken
Teilen

ZÜRICH. Die Migros hat die Beteiligung an der Modekette Charles Vögele von 22% auf 25,17% erneut ausgebaut. Die Erhöhung gibt Gerüchten neue Nahrung, wonach der Handelskonzern Migros eine Übernahme des Modehauses anstrebt. An der Schweizer Börse gewann die Vögele-Aktie gestern 14,6% und schloss bei 18.45 Franken. Als allerdings die Migros im Februar 2008 bei der Modekette eingestiegen war, notierte deren Aktienkurs bei 80 Franken. «Die Migros wird wohl angesichts der schlechten Kursentwicklung ihres Investments nicht mehr lange zusehen», sagte ein Händler gestern. Die Migros dementiert nach wie vor, eine Übernahme im Sinn zu haben. Bei der Beteiligung an Charles Vögele handle es sich weiterhin um eine «reine Finanzinvestition», wiederholte Migros-Sprecher Urs Peter Naef frühere Angaben des grössten Schweizer Detailhändlers. (sda)