Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mehr Ladestationen für E-Autos

Die Abonax AG und Groupe E SA schliessen eine Partnerschaft zum weiteren Ausbau des schweizweit grössten Ladestationennetzes Move. Aufgeladen wird per Smartphone oder SMS.
Martin Sinzig
Zehn Move-Ladestationen werden in der Ostschweiz installiert. (Bild: Martin Sinzig)

Zehn Move-Ladestationen werden in der Ostschweiz installiert. (Bild: Martin Sinzig)

ST. GALLEN. Die Abonax AG vertreibt Ladestationen für Elektroautos an Energieversorgungsunternehmen, Firmen, Gemeinden und an Privathaushalte. Rund 10 solcher Tankstellen für E-Autos sind in der Ostschweiz bereits in Betrieb respektive geplant.

Zu wenig E-Tankstellen

Elektromobilität ist ein vieldiskutiertes Thema in der Öffentlichkeit. Als nachhaltige und klimaschonende Alternative gewinnt das Elektroauto zunehmend an Aufmerksamkeit. Die Verkaufszahlen von Elektroautos wachsen. Immer mehr Hersteller bringen elektrische Serienmodelle auf den Markt. Jedoch wird oft die heute noch zu geringe Dichte an öffentlichen Ladestationen, die für jedermann zugänglich sind, beklagt. Die Partnerschaft von Abonax und Groupe E will diese Situation verbessern, teilt Abonax mit. Die Abonax verkauft und vertreibt ab sofort sowohl einfache Ladestationen für den Privathaushalt als auch intelligente Ladelösungen für den öffentlichen Bereich. Dabei übernehmen Installationspartner der Abonax Montage und Inbetriebnahme sowie die Wartung für die Kunden. Die Ladestationen ermöglichen das Laden für Elektroautos des heutigen Standards. Abonax integriert die von ihr verkauften intelligenten Ladestationen in das von Groupe E initiierte Ladestationennetz Move. Kunden können ihr Elektrofahrzeug mit der Move-Mitgliedskarte, per Smartphone-App oder durch Anruf bei der Move-Hotline an einem der schweizweit 64 Standorte in 12 Kantonen aufladen.

Strom aus erneuerbaren Quellen

Aber auch Elektromobilisten, die keine Move-Kunden sind, erhalten Zugang zu den Move-Ladestationen. Sie können den Ladevorgang jederzeit via SMS starten. An allen Move-Ladestationen tankt der Nutzer Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Ziel der Partnerschaft zwischen der Abonax und Groupe E ist es, langfristig im Bereich der Elektromobilität zusammenzuarbeiten und ein flächendeckendes öffentliches Ladenetz aufzubauen, um der Elektromobilität eine Zukunft zu geben, wie es in einem Communiqué heisst.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.