Mehr Hotelgäste im Winter

Drucken
Teilen

Tourismus Die Übernachtungszahlen in der Schweizer Hotellerie sind in der vergangenen Wintersaison 2016/17 deutlich gestiegen. Sie nahmen von November 2016 bis April 2017 um 2% auf 15,7 Millionen Logiernächte zu, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) mitteilte. Ausländische Gäste verzeichneten ein Plus von 2,1% auf 8,2 Millionen, die Nachfrage von Schweizer Gästen stieg um 1,9% auf 7,5 Millionen. Die Zunahmen werden dadurch relativiert, dass das BFS erstmals auch 14 Jugendherbergen eingerechnet hat. Werden diese auch für das Vorjahr berücksichtigt, beträgt der Zuwachs lediglich 0,8%.Deutlich mehr Gäste kamen vergangenen Winter in die Schweiz aus Asien (+9,6%) und aus Amerika (+7,9%). Leicht rückläufig war die Logiernächtezahl von Gästen aus Europa (–0,3%). (sda)