Managerlöhne steigen rascher

Merken
Drucken
Teilen

Vergleich Die Lohnschere zwischen Chefs und Untergebenen öffnet sich weiter. Im Schnitt sind die Löhne der operativen Chefs von 40 grossen Schweizer Konzernen 2016 um 7% gewachsen. Arbeitnehmende erhielten gerade mal 0,7% mehr Lohn. Die Lohnschere zwischen dem höchsten und dem tiefsten ausbezahlten Lohn öffnete sich damit im Jahr 2016 weiter auf durchschnittlich 1:165, wie die Gewerkschaft Unia in ihrer neusten Untersuchung festhält. Im Vorjahr lag das Verhältnis bei 1:150. (sda)