M-Industrie spannt mit ETH zusammen

Drucken
Teilen

An der ETH Zürich arbeiten Forschende an Lösungen für ein Welternährungssystem, das die globale Ernährungssicherheit gewährleistet. Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen M-Industrie und der ETH betonte Detlef Günther, ETH-Vizepräsident für Forschung und Wirtschaftsbeziehung, jungen Talenten den Kontakt zur Industrie näher zu bringen sei ein Bedürfnis der ETH. Otmar Hofer, Unternehmensleiter der Bischofszell Nahrungsmittel AG, betonte wie wichtig die strategische Zusammenarbeit für die ganze Gruppe sei. Es sei ein erklärtes Ziel, die Entwicklungs- und Forschungsarbeit im schwierigen wirtschaftlichen Umfeld zu verstärken, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

Er betont weiter, dass die ETH und die M-Industrie dieselben Werte teilen und so ein hervorragender Grundstein gelegt sei für die Assistenzprofessur für «Sustainable Food Processing», also nachhaltige Lebensmittelverarbeitung. (bor)