Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Lufthansa will Teile von Alitalia

Rom Nach dem Zuschlag für einen Grossteil der insolventen Air Berlin will sich die Lufthansa Teile der ebenfalls taumelnden Alitalia einverleiben. Die Swiss-Mutter kündigte gestern kurz vor Ablauf der Bieterfrist ein Angebot für die nationale italienische Fluglinie an. Es sei ein Konzept für eine neu strukturierte Alitalia mit einem fokussierten Geschäftsmodell eingereicht worden. «Damit hat sich die Lufthansa Group gegen die Abgabe eines Angebots für die gesamte Airline entschieden», hiess es weiter.

Über Details der Offerte sei Stillschweigen vereinbart worden. Den Bericht der Zeitung «Corriere della Sera», nach dem der deutsche Branchenprimus 500 Millionen Euro für Flugzeuge samt Crews und Verkehrsrechte der Alitalia ausgeben will, kommentierte die Lufthansa nicht. Wie die Zeitung weiter berichtete, wäre mit dem Plan der Lufthansa eine Halbierung der Belegschaft auf rund 6000 Stellen verbunden. Die derzeit mit dem Management der Airline betrauten Staatskommissare lehnten den Plan der Lufthansa ab. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.