Leidenschaft und laute Sprüche

Mit seinen Anekdoten aus der Bundesliga unterhielt der ehemalige Fussball-Manager Reiner Calmund die Gäste am 19. Rheintaler Wirtschaftsforum in Widnau. Der Preis der Rheintaler Wirtschaft ging an die Oberrieter Jansen AG.

Kaspar Enz
Drucken
Teilen

WIDNAU. Sie arbeiten für den gleichen Arbeitgeber, trotzdem war Susann Wille Fischlin froh, ihre Kollegin Barbara Lüthi «wieder einmal in Fleisch und Blut zu sehen» – und das nicht in der Zentrale des Schweizer Fernsehens, sondern am Rheintaler Wirtschaftsforum in Widnau, durch dessen Programm die Fernseh-Moderatorin Wille führte. Barbara Lüthi hingegen ist für das Schweizer Fernsehen in China und berichtete hier von ihrer Tätigkeit.

Gefährdete Mitarbeiter

Um «Grenzgänge und Spitzenleistungen» ging es am Forum, und Grenzgänge ist sich Barbara Lüthi gewohnt: Als Journalistin in China kommt sie immer wieder in Konflikt mit den Behörden, die ihr einschärfen, «die rote Linie nicht zu überschreiten». Doch weniger um sich selber sorgt sie sich. «Mir als Ausländerin können sie nur das Visum wegnehmen.» In grösserer Gefahr schweben vielmehr ihre einheimischen Mitarbeiter.

Als Oberbürgermeisterin von Frankfurt besuchte auch Petra Roth China, erzählte sie. Die Stadt wurde in den 17 Jahren unter ihr zur wohlhabendsten Deutschlands, ihre Zuhörer in Widnau hinterliess sie etwas verwirrt: Sie mäandrierte frei zwischen Themen und sprengte vor allem die Grenzen ihrer Redezeit.

Andy Holzer kommt ohne die Hilfe seiner Frau nicht auf die Bühne der Aegetenhalle, aber auf jeden Berg. Bergsteiger ist Holzer nicht wegen der Aussicht vom Gipfel geworden, denn er ist blind. Doch bereits als Bub merkte er auf einer Wanderung: «Als der steile Fels kam, konnte ich plötzlich mit allen vieren die Welt begreifen.» So ertastet und erriecht er sich Berge auf allen Kontinenten. Aber er sei auch deshalb Bergsteiger, «weil ich mich anpassen will. Viele Leute laufen in die Wand, weil sie denken, die Umgebung verändere sich dann schon». Und er riet, die Angst nicht zu fürchten. denn sie sei auch ein Ratgeber. «Ich habe jeden Tag Angst. Aber hier im Westen haben wir die Angst zur Panik degradiert.»

Manager und Entertainer

Einen grossen Fan hat Andy Holzer gestern abend sicher gewonnen: Reiner Calmund. Immer wieder lobte der ehemalige Manager von Bayer Leverkusen den Bergsteiger in seinem Referat. Dieses sollte zwar den Fussball der Wirtschaft gegenüberstellen, doch damit gab er sich nur am Rande ab. Der rundliche Rheinländer weiss, was man von ihm erwartet: Mit Sprüchen und Anekdoten aus der Fussballwelt unterhielt er die rund 500 Forumsbesucher und hinterliess sie in bester Stimmung für den Apéro riche.

Am Rheintaler Wirtschaftsforum sind auch die Gänge der Aegetenhalle belebt. In der erste Reihe verstanden sich Reiner Calmund und Andy Holzer (im Bild rechts) scheinbar prächtig. (Bilder: Michel Canonica)

Am Rheintaler Wirtschaftsforum sind auch die Gänge der Aegetenhalle belebt. In der erste Reihe verstanden sich Reiner Calmund und Andy Holzer (im Bild rechts) scheinbar prächtig. (Bilder: Michel Canonica)

Aktuelle Nachrichten