«Kunde wünscht sich Abwechslung»

Nachgefragt

Fiammetta Kym
Drucken
Teilen

Die Migros Ostschweiz hat ein Jahr der Investitionen und des Baubooms hinter sich. Laut Geschäftsführer Peter Diethelm ist im Markt nicht nur Kundennähe entscheidend, sondern ebenso hohe Produktqualität und ein innovatives Angebot.

Peter Diethelm, im letzten Jahr gab es viele Eröffnungen neuer Migros-Filialen. Dies obwohl man sagen kann, dass der Schweizer Detailhandelsmarkt gesättigt ist. Ist dies eine Strategie, um sich gegenüber der Konkurrenz neue Marktanteile zu sichern?

Flächenmässig ist der Markt gesättigt. Jedoch ist ein Marktwachstum aufgrund der Migration zu beobachten. Des Weiteren wollen wir uns stärker auf den Kunden fokussieren. Mehr Nähe, mehr Service und mehr Con­venience stehen dabei im Zen­trum.

Nach welchen Kriterien suchen Sie die Standorte für neue Filialen aus?

Wichtige Aspekte sind die Verteilung der Bevölkerung und die Verkehrsanbindung. Die Filiale hier in Thal liegt beispielsweise direkt an der Autobahnausfahrt und ist somit gut zu erreichen. Auch müssen wir beachten, wo wir heute noch zu schwach vertreten sind.

Wie kann sich die «Chickeria» gegenüber anderen Fast-Food-Ketten behaupten?

Der Kunde wünscht sich Abwechslung. Er möchte eine Alternative geboten bekommen. Die «Chickeria» hebt sich von der Konkurrenz ab, indem sie qualitativ hochwertige Produkte anbietet. Alle Pouletgerichte stammen ausschliesslich aus Schweizer Betrieben und unterstehen den gängigen Schweizer Tierschutzgesetzen. Dies wird vom Kunden auch erwartet.

Die Migros Ostschweiz

spürt den Einkaufstourismus. Was unternehmen Sie dagegen?

Wir investieren besonders in die Standorte an den Grenzen. Wir setzen auf Qualität und Frische, um uns von der Konkurrenz ­abzuheben. Ausserdem haben wir einen sehr treuen Kundenstamm.

Ist ein weiterer Ausbau der Take-away-Corner in den Migros-Filialen geplant?

Dies ist vom jeweiligen Standort abhängig. Natürlich werden ­Gastronomieangebote von unseren Kundinnen und Kunden sehr gerne gesehen. Wir klären dies aber immer von Fall zu Fall einzeln ab.

Fiammetta Kym