Klotzen statt kleckern: Migros-Tochter Tegut richtet mit der grossen Kelle an

Der süddeutsche Lebensmittelhändler Tegut, der zur Migros Zürich gehört, investiert eine dreistellige Millionensumme in ein neues Logistikzentrum. Der Spatenstich ist gesetzt, das Zentrum wird gut 800 Arbeitsplätze bieten.

Thomas Griesser Kym
Drucken
Teilen
Visualisierung des neuen Tegut-Logistikzentrums in Hessen.

Visualisierung des neuen Tegut-Logistikzentrums in Hessen.

Bild: PD

230'000 Quadratmeter oder 23 Hektaren misst das Gelände in Hünfeld, auf dem das Logistikzentrum zu stehen kommt. Es liegt im Logistikpark «Hessisches Kegelspiel» im Bundesland Hessen, nördlich der Stadt Fulda, in der Tegut den Hauptsitz hat, und nahe an der Autobahn A7.

Tegut ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen und weiterhin auf Expansionskurs. Unter der Eigentümerschaft der Migros Zürich hat Tegut die Rentabilität verbessert, viele Supermärkte saniert und neue Filialen eröffnet, vor allem auch in Grossstädten.

Warenfluss auf einer Fläche von 13 Fussballfeldern

Mit dem neuen Logistikzentrum stelle sich Tegut für die Zukunft auf, sagt Michael Egerer von der Geschäftsleitung. «Wir entwickeln und optimieren die bisherige Infrastruktur, um die Tegut-Märkte effizient und zuverlässig zu beliefern und schaffen zusätzliche Kapazitäten zur Absicherung des Unternehmenswachstums.» Das Unternehmen investiert einen Betrag im unteren dreistelligen Millionenbereich.

Das neue Logistikzentrum wird ein automatisches Hochregallager beherbergen und eine Fläche von gut 90'000 Quadratmetern aufweisen. Das entspricht etwa 13 Fussballfeldern. Über 800 Mitarbeitende werden 17'000 Artikel bewirtschaften und zur Auslieferung bereitstellen.

Ein paar hundert neue Arbeitsplätze

Gut die Hälfte der Beschäftigten wird von den beiden bisherigen Standorten in Fulda und in Thüringen übernommen, die weiteren Arbeitsplätze werden neu geschaffen. Im Jahr 2023 soll das Logistikzentrum in Betrieb gehen.

Tegut führt 280 Lebensmittelmärkte vor allem in Hessen, Thüringen und Bayern. Im vergangenen Jahr setzte das Unternehmen 1,07 Milliarden Euro um. Insgesamt beschäftigt Tegut 7200 Mitarbeitende. Die Genossenschaft Migros Zürich hat Tegut per Anfang 2013 übernommen.

Mehr zum Thema