Drohnen

Keine Drohnen mehr bei Genfer Gefängnissen und Polizeiposten

Die Genfer Regierung hat am Mittwoch den Einsatz von Drohnen in einem Abstand von 300 Meter um öffentliche Gebäude verboten. Die Regelung wurde in Erwartung einer "unumgänglichen" nationalen Gesetzesrevision erlassen.

Drucken
Teilen
Drohnen sind ab sofort in der Nähe von öffentlichen Gebäuden im Kanton Genf verboten. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Drohnen sind ab sofort in der Nähe von öffentlichen Gebäuden im Kanton Genf verboten. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

KEYSTONE/URS FLUEELER

Die Genfer Regierung will vor allem Drohnenflüge bei Gefängnissen, Justizgebäuden, Polizeiposten oder den internationalen Organisationen vermeiden. Während grossen internationalen Konferenzen sollen überhaupt keine Drohnen mehr gestartet werden dürfen. Verstösse gegen die Regelung werden mit einer Busse bestraft.