Japan will Roboter-Branche voranbringen

TOKIO. Japan gilt als führendes Roboter-Land. Doch bislang blieb es oft bei der Entwicklung aufsehenerregender Prototypen. Das soll sich jetzt ändern. Die Regierung will Roboter zu einer Wachstumslokomotive machen. Eingesetzt werden sollen diese Roboter vor allem in der Altenpflege.

Drucken
Teilen

TOKIO. Japan gilt als führendes Roboter-Land. Doch bislang blieb es oft bei der Entwicklung aufsehenerregender Prototypen. Das soll sich jetzt ändern. Die Regierung will Roboter zu einer Wachstumslokomotive machen. Eingesetzt werden sollen diese Roboter vor allem in der Altenpflege. Gestern verabschiedete ein neuer Regierungsausschuss zur «Verwirklichung einer Roboter-Revolution» einen Fünf-Jahres-Plan. Ziel ist es, den Markt für Industrieroboter bis 2020 auf umgerechnet 8,7 Mrd. Fr. zu verdoppeln. Der Markt für Dienstleistungsroboter soll im gleichen Zeitraum um das 20-Fache auf die gleiche Summe ausgeweitet werden.

Versicherungsfragen ein Thema

Bisher erschwerte unter anderem der Mangel an Industriestandards den entwickelnden Unternehmen den Sprung vom Prototypen zum kommerziellen Erfolg. Auch der Mangel an Versicherungen beim Einsatz von Robotern ist ein Grund dafür, dass Roboter in Japan noch nicht allzu weit verbreitet sind. Das soll sich jetzt ändern. Professor Yoshiyuki Sankai von der Universität Tsukuba verwies auf einem Symposium über ethische Fragen zur Robotik auf das Beispiel Deutschlands, wo ein von ihm entwickelter Roboter-Anzug zum Einsatz kommt, der Querschnittgelähmten mehr Eigenständigkeit ermöglichen soll. Der Einsatz werde von einer Versicherung abgedeckt, erklärte Sankai.

Wandelbare Betten

Die japanische Regierung will dafür sorgen, dass künftig eine grössere Bandbreite von Robotern unter Versicherungsschutz fällt. Zudem sollen die Genehmigungsverfahren für medizinische Roboter verkürzt werden. Im Pflegebereich, der einer der Schwerpunkte bei der Entwicklung von Robotern in Japan ist, kommen bereits erste Roboter in der Praxis zum Einsatz.

So hat der japanische Elektronikriese Panasonic ein Roboterbett entwickelt, das sich eigenständig in einen Rollstuhl verwandeln kann. Als nächstes ist ein Roboter geplant, der alten Menschen beim Laufen und auf der Toilette helfen soll (dpa)