IVF Hartmann sucht neuen Chef

NEUHAUSEN. Andreas Gisler, Chef der IVF-Hartmann-Gruppe, verlässt das Unternehmen per Ende Jahr auf eigenen Wunsch. Er habe die erfolgreiche Entwicklung der Firmengruppe, die im Geschäft mit medizinischen Verbrauchsgütern tätig ist, in den letzten 12 Jahren massgeblich vorangetrieben.

Drucken
Teilen

NEUHAUSEN. Andreas Gisler, Chef der IVF-Hartmann-Gruppe, verlässt das Unternehmen per Ende Jahr auf eigenen Wunsch. Er habe die erfolgreiche Entwicklung der Firmengruppe, die im Geschäft mit medizinischen Verbrauchsgütern tätig ist, in den letzten 12 Jahren massgeblich vorangetrieben. Der 52jährige Gisler bleibe bis zu seinem Ausscheiden Chef der IVF-Hartmann-Gruppe und übernehme im neuen Jahr den Chefposten in einer international tätigen Firmengruppe. Vergangenes Jahr hat die Gruppe mit 372 Mitarbeitenden den Umsatz um 6% auf 133 Mio. Fr. gesteigert. Der Reingewinn stieg um 2,8% auf 15,8 Mio. Franken. (T. G.)