Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

IT: Wie ein Nachtessen zu Doodle führte

Den Online-Terminplaner Doodle gibt es seit zehn Jahren. Heute steht die Firma für die erfolgreiche Schweizer Start-up-Szene und gehört dem Medienkonzern Tamedia.
Thomas Nussbaum, sda

Die Idee für Doodle entstand 2007, als der Informatiker Michael Näf ein gemeinsames Nachtessen mit Freunden organisierte. «Der Prozess für die Terminfindung war sehr zeitaufwendig und umständlich. Das gab mir den Impuls, mir zu überlegen, wie man diesen Prozess effizienter gestalten könnte», erinnert sich Näf. Zusammen mit seinem Kollegen Paul Sevinç beginnt der damalige Dozent an der ETH-Zürich mit der Entwicklung von Doodle. Nach kurzer Zeit organisieren bereits mehrere hunderttausend Nutzer ihre Terminfindung über die Plattform.

Rasantes Wachstum

Die beiden Informatiker gründen in Zürich die Doodle-Muttergesellschaft Inturico Engineering. Die Domain wird in doodle.com geändert. Ende 2008 zählt Doodle bereits 2 Millionen Nutzer. Doodle, zu Deutsch «Gekritzel», funktioniert einfach. Wer ein Treffen organisieren will, schickt eine Mail mit einer Terminauswahl. Die Eingeladenen können dann Daten und Zeiten auswählen. «Es ist sehr viral», sagt Jean Marie Ayer, Professorin an der Freiburger Hochschule für Wirtschaft. Die Gewinnschwelle erreichte Doodle 2010. Im Mai 2011 stieg Tamedia mit 49 Prozent ein. Die Übernahme erfolgte 2014. 2015 eröffnete Doodle ­ in Berlin ein Büro. Neben der Schweiz gehören nun Deutschland, Frankreich und die USA zu den wichtigsten Geschäftsregionen. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 35 Personen. Die Zahl der monatlichen Nutzer auf der Planungsseite ist derweil auf 26 Millionen angestiegen.

Thomas Nussbaum, SDA

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.