Investition in Babynahrung

Drucken
Teilen

Sulgen Die Hochdorf Holding hat für den Standort Sulgen viel Geld in die Hand genommen. Für 80 Millionen Franken wird die Fabrik ausgebaut und erneuert. Erste Abfülllinien sind in ­Betrieb genommen worden. Gut 65 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen.

Christoph Hug, Mediensprecher des Unternehmens, sagt am Rande der Bilanzmedienkonferenz, dass im Dezember 2017 das Hochregallager in Betrieb genommen werden konnte. Der Personalbestand in Sulgen stieg um fast 16 Prozent von 166 auf 192 Mitarbeiter an. Die verarbeitete Milchmenge hat um ein Prozent abgenommen. Dafür sei bei der Molke die Menge erheblich angestiegen. Insgesamt stieg die verarbeitete Menge Milch und Molke von fast 254 Millio-nen auf 264 Millionen Kilogramm an.

Hug fährt fort, dass im vergangenen Jahr noch die Bautätigkeit im Vordergrund stand. 2018 stehe nun im Zeichen der Inbetriebnahmen. «Die neue Dosenlinie zur Abfüllung von Baby- nahrung wurde bereits in Betrieb genommen.» Die neue Sprühturmlinie zur Herstellung von Babynahrung solle im Juni der Produktion übergeben werden. (bor)