Industrie
Benpac: Heidelberg verlangt Schadensersatz von 50 Millionen Euro

Nach dem gescheiterten Gallus-Verkauf macht die Heidelberger Druckmaschinen AG nun Schadensersatzforderungen gegen die Stanser Benpac geltend. Diese sieht einer Klage gelassen entgegen.

Christopher Gilb
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Der Gallus-Hauptsitz in St.Gallen: Über 400 Angestellte sollten an die Benpac übergehen.

Der Gallus-Hauptsitz in St.Gallen: Über 400 Angestellte sollten an die Benpac übergehen.

Bild: Ralph Ribi (4. Januar 2021)

Ende Januar war der im Juli 2020 angekündigte Verkauf der St.Galler Gallus-Gruppe von der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) an die Nidwaldner Benpac Holding geplatzt. Der deutsche Konzern hatte danach angekündigt, Schadensersatzforderungen geltend machen zu wollen. Im Rahmen der Veröffentlichung des Geschäftsberichts von Heidelberg diese Woche wurde nun publik gemacht, welche das sind.

Aktuelle Nachrichten