In der Ostschweiz schneller verkauft

Merken
Drucken
Teilen

Immobilien Die Nachfrage nach Einfamilienhäusern ist 2016 in der ganzen Schweiz stabil geblieben. Die Verweildauer von Inseraten auf Onlineverkaufsportalen stieg im gleichen Mass wie das Angebot, nämlich um 6% an. Das zeigte eine Analyse des Immobilienportals Homegate in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ).

Innerhalb des Landes haben sich die Extreme verschärft. Ein inseriertes Haus in Zürich war im Schnitt nach 56 Tagen weg. Im Tessin dauerte es 21 Tage länger. Die interessanteste Entwicklung sahen die Autoren in der Ostschweiz. Dort kamen 19% mehr Einfamilienhäuser auf den Markt. Trotzdem waren sie mit einer Inserate-Verweildauer von 83 Tagen vier Tage schneller weg als im Vorjahr. (sda)