Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

IFOLOR AG: Fotos für Millionen Menschen direkt aus Kreuzlingen

Die Kreuzlinger Ifolor AG erhält den Motivationspreis der Thurgauer Wirtschaft. Die Jury lobt besonders die Innovationskraft des Unternehmens, das in 15 Ländern aktiv ist.
Stefan Borkert
Automation wird bei der Verarbeitung von Fotos bei Ifolor grossgeschrieben. (Bild: PD)

Automation wird bei der Verarbeitung von Fotos bei Ifolor grossgeschrieben. (Bild: PD)

Stefan Borkert

Die Jury hatte wieder mal die Qual der Wahl. Heinz Huber, CEO der Thurgauer Kantonalbank (TKB), der die Jury des Thurgauer Motivationspreises präsidiert, sagt: «Der Kanton Thurgau ist geprägt von zahlreichen erfolgreichen und breit aufgestellten Unternehmen, welche sich grundsätzlich ebenfalls für den Motivationspreis qualifizieren. Aus dieser Vielfalt eine Auswahl zu treffen, ist die Aufgabe der breit abgestützten Jury.» Bei der 20. Ausgabe des Preises, dessen Trophäe einen angebissenen Thurgauer Apfel darstellt und der mit 10'000 Franken dotiert ist, hatte die Kreuzlinger Ifolor AG die Nase vorn.

Früh auf die Transformation gesetzt

«Mit der Firma Ifolor AG ist die Wahl der Jury dieses Jahr auf eine Firma gefallen, welche erfolgreich und frühzeitig die Transformation ihres Geschäftsmodell ins digitale Zeitalter vollzogen hat.» Und Huber ergänzt, dass das Unternehmen somit einen nachhaltigen Beitrag zum Erhalt und zur Schaffung neuer, zukunftsgerichteter Arbeitsplätze geleistet habe. Dem Unternehmen sei es zudem gelungen, mit innovativen Produkten weit über die Kantonsgrenzen hinaus einen hohen Bekanntheitsgrad zu erlangen.

Das Familienunternehmen sei im Thurgau verwurzelt und von wegweisender Bedeutung. Die Jury zeichne ein Unternehmen aus, das früh den Wind der Digitalisierung zu spüren bekam und die Herausforderungen proaktiv und erfolgreich meistert, heisst es im Communiqué der vier Partner, die den Preis tragen: die IHK Thurgau, der Thurgauer Gewerbeverband, die TKB und das Volkswirtschaftsdepartement.

Die Ifolor AG wurde im Jahr 1961 als Photocolor Kreuzlingen AG gegründet und betrieb ab 1968 einen der ersten Fotoversände per Post. Heute gehört Ifolor zu den umsatzstärksten Schweizer E-Commerce-Unternehmen und ist in 15 Ländern aktiv. In der Schweiz und in Finnland bekleidet Ifolor die Position des Marktführers. Seit Jahr 2007 tritt das Familienunternehmen vom Bodensee unter der einheitlichen Marke Ifolor auf.

Das KMU unterhält zwei mit modernster Technologie ausgestattete Produktionsstandorte am Hauptsitz in Kreuzlingen und in Kerava bei Helsinki (Finnland). In den späten 1990er-Jahren begann der Siegeszug der Digitalfotografie. Ifolor war sogleich zur Stelle, als das Business einen gewaltigen Wandel erfuhr.

Die Vorreiterrolle ist geblieben. 2017 avancierte zu einem der erfolgreichsten Jahre in der Firmengeschichte von Ifolor. Apple wählte weltweit fünf Drittanbieter aus, die in die App «Fotos» des neuen Betriebssystems OS High Sierra integriert wurden. Ifolor gehörte dazu.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.