Hotelplan-Angestellte erhielten die Kündigung per E-Mail

Die angekündigte Massenentlassung beim Reiseunternehmen Hotelplan läuft offenbar eher ruppig ab.

Drucken
Teilen
Hotelplan führt eine Massenentlassung durch.

Hotelplan führt eine Massenentlassung durch.

Keystone

(chm) Bei Hotelplan fallen 170 Stellen dem Sparhammer zum Opfer, 12 Filialen schliessen. Den betroffenen Angestellten wurde per E-Mail gekündigt, wie die «SonntagsZeitung» schreibt. «Die Kündigung kam aus heiterem Himmel», sagen verschiedene Betroffene, die teils schon sehr lange für Hotelplan arbeiten.

Für eine Migros-Tochter ungewohnt hart war auch die Abwicklung der Kündigung. Die Betroffenen wurden per sofort freigestellt, der Mailaccount schon am Tag nach der Ankündigung abgestellt, wie die SonntagsZeitung schreibt. Das Pult musste in kürzester Zeit geräumt werden. Begründet wurde die Gangart mit Kurzarbeit und Homeoffice-Arbeit. Auch wolle man den Angestellten raschmöglichst die Stellensuche ermöglichen.