Hilti profitiert von Baumärkten

SCHAAN. Der Liechtensteiner Baugerätekonzern Hilti hat 2014 von der positiven Entwicklung der Baumärkte weltweit profitiert. Der Umsatz legte in allen Geschäftsregionen zu und stieg um 3,6% auf knapp 4,5 Mrd. Franken.

Merken
Drucken
Teilen

SCHAAN. Der Liechtensteiner Baugerätekonzern Hilti hat 2014 von der positiven Entwicklung der Baumärkte weltweit profitiert. Der Umsatz legte in allen Geschäftsregionen zu und stieg um 3,6% auf knapp 4,5 Mrd. Franken. Das stärkste Wachstum wurde erneut in den Schwellenländern erzielt, wie Hilti mitteilt. Zweistellige Umsatzzuwächse in Lokalwährungen wurden namentlich in Lateinamerika, Osteuropa, im Mittleren Osten, in Afrika und in der Region Asien/Pazifik erzielt. In Nordamerika resultierte trotz strengem Winter für das Gesamtjahr ein Umsatzplus von 9,5 Prozent. (sda)