Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

HERISAU: Mehr Umsatz für Huber+Suhner

Der Kabelhersteller Huber+Suhner hat seinen Umsatz in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahreswert um 5 Prozent auf 558,8 Millionen Franken gesteigert. Dazu beigetragen haben die beiden Geschäftsbereiche Fiberoptik und Hochfrequenz, welche über diesen Zeitraum 9 und 4 Prozent gewachsen sind.
Blick in die Produktion von Huber+Suhner in Herisau. (Bild: GAETAN BALLY (KEYSTONE))

Blick in die Produktion von Huber+Suhner in Herisau. (Bild: GAETAN BALLY (KEYSTONE))

Der Umsatz im Bereich Niederfrequenz hingegen schrumpfte um 1 Prozent.

Im dritten Quartal haben sich der Auftragseingang und der Umsatz gegenüber dem ersten Halbjahr allerdings unterdurchschnittlich entwickelt, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Das rückläufige Geschäftsvolumen sei neben saisonalen Effekten und einer verhaltenen Nachfrage im Bahnmarkt vor allem darauf zurückzuführen, dass sich anstehende Grossprojekte in der Telekom-Infrastruktur in Indien verzögern.

Zufrieden ist Huber+Suhner aber mit der Entwicklung der Geschäftseinheiten Astrolab (Hochfrequenz) und Cube Optics (Fiberoptik) sowie der jüngsten Akquisition Polatis (Fiberoptik). Das Unternehmen will in den nächsten Monaten die Produktionskapazitäten in diesen Bereichen weiter ausbauen.

Huber+Suhner rechnet insgesamt mit einem etwas schwächeren zweiten Halbjahr und erwartet für das laufende Jahr ein Umsatzwachstum von rund 5 Prozent gegenüber Vorjahr. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.