Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Helmut Maucher ist gestorben

Nestlé-Patron Helmut Maucher ist am Montag im Alter von 90 Jahren an seinem Wohnsitz im deutschen Bad Homburg ­gestorben. Der charismatische Unternehmensführer hatte Nestlé zum weltgrössten Nahrungsmittelkonzern aufgebaut. Der Allgäuer Maucher, dessen Vater schon bei Nestlé arbeitete, trat als Lehrling in seinem Heimatdorf Eisenharz ins Unternehmen ein und blieb ihm, abgesehen von zwei Unterbrüchen, treu. 1981 erklomm er die Nestlé-Spitze und blieb Firmenchef bis 1997. Den Umsatz hat Nestlé in dieser Zeit beinahe verdreifacht und den ­Gewinn verfünffacht. Der Wert der Nestlé-Aktie stieg auf das Zehnfache. Von 1990 bis 2000 amtierte er zudem als Verwaltungsratspräsident. In den 1990-er Jahren sass Maucher zudem in diversen anderen Verwaltungsräten, so bei Credit Suisse, ABB, Bayer, der Deutschen Bahn, L’ Oréal und der Union Bancaire Privée. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.