Hag Modelleisenbahnen AG schliesst Betrieb in Mörschwil

MÖRSCHWIL. Die Hag Modelleisenbahnen AG schliesst ihren Betrieb in Mörschwil. Rund zehn Mitarbeitende verlieren ihre Stelle. Der Inhaber der Hag will versuchen, den Betrieb in der Innerschweiz mit deutlich weniger Mitarbeitenden wieder aufzunehmen.

Drucken
Teilen
Eine Mitarbeiterin der HAG Modelleisenbahnen AG verarbeitet Aluminium-Chassis von Modellen der Ae 6/6-Lokomotive der Schweizerischen Bundesbahnen SBB. (Bild: Keystone/Archiv)

Eine Mitarbeiterin der HAG Modelleisenbahnen AG verarbeitet Aluminium-Chassis von Modellen der Ae 6/6-Lokomotive der Schweizerischen Bundesbahnen SBB. (Bild: Keystone/Archiv)

Ein Sprecher der traditionsreichen Firma bestätigte am Mittwoch eine entsprechende Meldung von «Radio Top». Den Mitarbeitenden in Mörschwil sei auf Ende Oktober gekündigt worden, der Mietvertrag ebenfalls. Schrumpfendes Interesse an Modelleisenbahnen und der starke Schweizerfranken hätten diesen Schritt unumgänglich gemacht.

Die Firma war in den 1940er-Jahren von den den Brüdern Hugo und Alwin Gahler gegründet worden. 1982 verlegte die Hag Modelleisenbahnen AG ihren Sitz von der Stadt St.Gallen in den Vorort Mörschwil. Laut dem Hag-Sprecher habe sich der Umsatz im ersten Halbjahr 2012 im Vergleich mit der Vorjahresperiode ungefähr halbiert. (sda)