Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bank CIC in der Ostschweiz: Guter Start verführt zu höheren Ambitionen

Nach gut einem Jahr in St. Gallen kratzt die Bank CIC bereits an der Gewinnschwelle. Und das Geldinstitut denkt an seinem neuen Standort bereits an einen weiteren Ausbau.
Thomas Griesser Kym
Franz Osterwalder (rechts), Leiter der Bank CIC in St.Gallen, und Christoph Bütikofer, Leiter der Region Deutschschweiz/Tessin des Geldinstituts. (Bild: Urs Bucher)

Franz Osterwalder (rechts), Leiter der Bank CIC in St.Gallen, und Christoph Bütikofer, Leiter der Region Deutschschweiz/Tessin des Geldinstituts. (Bild: Urs Bucher)

Für die Bank CIC mit Sitz in Basel ist die Niederlassung in St. Gallen der neunte Standort. Gestartet wurde Anfang September 2017 mit einem vierköpfigen Team unter der Leitung Franz Osterwalders, das en bloc von der Migrosbank zur Bank CIC gewechselt hatte. Das Quartett ist immer noch beisammen und kürzlich um eine Assistenzstelle erweitert worden.

«Wir haben einen sehr po­sitiven Start gehabt und ein Fundament gelegt», sagt Christoph Bütikofer, in der Geschäftsleitung der Bank zuständig für die Region Deutschschweiz/Tessin. «Dass wir Fuss gefasst haben, zeigt, dass es hier Platz hat für unser Geschäftsmodell.» Die Bank CIC bietet alle Dienstleistungen einer Universalbank, hat aber in erster Linie Unternehmen und vermögende Privatpersonen als Kunden im Visier.

Schwarze Zahlen sind in Griffnähe

«Wir haben unsere Erwartungen, wie sie in unserem Business-Plan formuliert sind, übertroffen», sagt Osterwalder. Aus seinen und Bütikofers Worten geht hervor, dass qualitatives und damit auch risikobewusstes Wachstum Vorrang hat. «Wir haben in unserem ersten Jahr mehrere hundert Kunden gewonnen», sagt Osterwalder, wobei die Zahl näher am oberen Rand der Hundertschaften liegen dürfte. Bütikofer lässt durchblicken, dass die St. Galler Niederlassung bereits praktisch an der Gewinnschwelle operiert, und «bis Ende Jahr werden wir schwarze Zahlen schreiben». Normalerweise dauere so ein Prozess zwei bis drei Jahre.

Die Kunden seien vor allem in der Ostschweiz domiziliert. Viel laufe über persönliche Beziehungen und Mund-zu-Mund-Propaganda. «Wir haben viele Kunden, die auf Empfehlung anderer Kunden zu uns gekommen sind», sagt ­Osterwalder. Den Hauptgrund, warum Leute zur Bank CIC kommen, sieht Osterwalder in «der individuellen Betreuung und der Flexibilität der Bank. Wir nehmen uns Zeit für die Kunden und können auf ihre Bedürfnisse eingehen.» Die meisten hätten auch andere Bankbeziehungen, wählten aber die Bank CIC für punktuelle Lösungen. Kommt hinzu: Wer Private-Banking-Kunde werde, werde dann oft auch Hypothekarkunde. Oder umgekehrt.

«Wir möchten wachsen, müssen aber nicht»

Bütikofer sagt, «wir möchten wachsen, müssen aber nicht». Gleichwohl rechnet er fest mit weiterem Wachstum am Standort St. Gallen. Derzeit sei man in einem Rekrutierungsprozess und werde den Personalbestand 2019 wohl weiter erhöhen. In den Büros an der Poststrasse gebe es genügend Platz für eine Verdoppelung der Mitarbeiterzahl auf 10. Bütikofer stellt «den langfristigen Erfolg in den Vordergrund», und langfristig geht er davon aus, dass St. Gallen eine ähnliche Grösse erreichen dürfte wie andere Niederlassungen. Dort sind jeweils 20 bis 25 Mitarbeitende beschäftigt. Um dereinst eine Belegschaft dieses Umfangs unterbringen zu können, bedürfte die Bank CIC dann eines grösseren Standorts.

Rekordgewinn im Halbjahr

Die Bank CIC hat im ersten Halbjahr 2018 den Geschäftsertrag um 10 Prozent auf 68 Millionen Franken erhöht. Die Aufstockung des Personalbestandes von 330 auf 345 Mitarbeitende und erhebliche Investitionen in Digitalisierungsprojekte haben den Geschäftsaufwand um 17 Prozent auf 49 Millionen erhöht. Unter dem Strich stieg der Reingewinn um 12 Prozent auf rekordhohe 15 Millionen Franken. (T.G.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.