Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Grossauftrag für Saurer: Der Textilmaschinenhersteller rüstet eine Spinnerei in der Türkei aus

Die türkische Sanko Textiles bestellt bei Saurer 48 Kompaktspinnmaschinen der neusten Generation. Die Zinser Impact 72 XL war erst vergangenen Frühling vorgestellt worden.
Thomas Griesser Kym
Zinser-Kompaktspinnmaschinen von Saurer. (Bild: PD)

Zinser-Kompaktspinnmaschinen von Saurer. (Bild: PD)

Saurer hat die neue Zinser-Maschine vergangenen April im Rahmen der Internationalen Textilmaschinenmesse ITM in Istanbul präsentiert. Bei der Zinser Impact 72 XL handelt es sich um die längste Ring- und Kompaktspinnmaschine der Welt. Sie kann nahezu sämtliche Faserarten und -mischungen zu einer breiten Palette feiner bis grober Garne verarbeiten, die sowohl zur Herstellung von Bekleidung als auch technischer Textilien verwendet werden können.

Im jüngsten Semesterbericht schrieb Saurer, «die Rückmeldungen der Kunden und Besucher auf der Messe sind sehr ermutigend», und man habe «bereits eine beträchtliche Anzahl an Aufträgen für diese Maschine erhalten».

Auf besondere Platzverhältnisse zugeschnitten

Einen der ersten grösseren Aufträge macht Saurer nun publik. Die Sanko Textiles bestellt 48 Zinser Impact 72 XL. Das türkische Textilunternehmen, das mit Saurer seit Jahren zusammenarbeitet, gehört damit weltweit zu den ersten Kunden, die diese neue Maschinengeneration einsetzen.

Jede Zinser-Maschine für Sanko hat 1728 Spindeln. Das ist etwas weniger als die Standardversion (2016 Spindeln). Mit der Anpassung habe man die Maschinen auf die Platzverhältnisse vor Ort zugeschnitten. Sanko will die neue Zinser-Kompaktspinnerei noch dieses Jahr in Betrieb nehmen. Dazu gehören neben den 48 Zinser 72 XL, die Saurer in Deutschland herstellt, auch sechs Zinser Speed 5A zur Lieferung des Vorgarns.

Wurzeln in der Ostschweiz

Saurer war im Herbst vergangenen Jahres von der chinesischen Jinsheng-Gruppe an die Schanghaier Börse gebracht worden, doch kontrolliert Jinsheng-Chef Pan Xueping nach wie vor Saurer als grösster Aktionär mit 46,38 Prozent der Anteile. Jinsheng hatte Saurer 2013 dem Technologiekonzern OC Oerlikon abgekauft.

Saurer setzt im Jahr rund 1,3 Milliarden Franken um und hat weltweit 4300 Mitarbeitende. Der Hauptsitz des Unternehmens mit seinen Wurzeln in der Ostschweiz liegt in Wattwil, wo auch Komponenten gefertigt werden, und in Arbon stellt Saurer Stickmaschinen her und führt seit kurzem das Saurer-Technologie-Zentrum (STZ).

Türkisches Konglomerat

Sanko Textiles ist Teil der Sanko Holding, einem Konglomerat, das von der türkischen Familie Konukoglu gelenkt wird. Firmengründer Sani Konukoglu hatte 1904 mit einem Webstuhl den Grundstein des Imperiums gelegt. Die Sanko-Gruppe hat 14'000 Mitarbeitende und ist in einem Dutzend Geschäftsfelder aktiv. Neben der Textilindustrie stellen die Sanko-Firmen Baumaschinen und Traktoren her, Verpackungsfolien, Zement, Strom usw. In der Stadt Gaziantep führt sie mit dem Sanko Park ein riesiges Einkaufszentrum.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.