Griechenland und Spanien holen auf

Drucken
Teilen

Rating Die US-Ratingagentur S&P hat die Kreditwürdigkeit der beiden Eurozonen-Mitglieder Griechenland und Spanien heraufgestuft. Die Bewertung von Griechenland stieg um eine Stufe von «B-» auf «B». Sogar eine weitere Verbesserung ist möglich, denn der Ausblick ist «positiv». Zur Begründung hiess es, die Aussichten auf wirtschaft­liches Wachstum hätten sich verbessert. Fitch hob die Bewertung von Spanien ebenfalls um eine Stufe von «BBB+» auf «A-» an. Hier ist allerdings zunächst nicht mit weiteren Schritten zu rechnen, der Ausblick ist «stabil». Zur Begründung verwies die US-Ratingagentur auf die breit aufgestellte wirtschaftliche Erholung des Landes, die bei der Verringerung makroökonomischer Ungleichgewichte helfe. (sda/dpa)