Google kauft Fossil-Technologie – für eigene Smartwatch?

Der Internetkonzern zahlt 40 Millionen Dollar für Smartwatch-Technologie. Ausserdem übernimmt Google auch Entwickler von Fossil.

Drucken
Teilen
Google-Büros in London. (Bild: Dan Kitwood/Getty, 18. Januar 2019)

Google-Büros in London. (Bild: Dan Kitwood/Getty, 18. Januar 2019)

Google gibt Spekulationen über Pläne für eine eigene Computeruhr neuen Auftrieb mit einem Zukauf. Der Internetkonzern holt sich für 40 Millionen US-Dollar Smartwatch-Technologie beim Uhren-Spezialisten Fossil. Die Unternehmen liessen in der Mitteilung vom Donnerstagabend offen, um welche Technologie genau es geht. Zugleich soll ein Teil der Entwicklungsabteilung von Fossil zu Google wechseln, die Firma werde aber mehr als 200 Mitarbeiter in dem Bereich behalten.

Fossil ist ein Schwergewicht im Geschäft mit Modeuhren. Von der Firma kommen Uhren unter Markennamen wie Marc Jacobs, Michael Kors oder Emporio Armani. Das Unternehmen aus Texas setzt stark auf das Geschäft mit Computer- und Hybriduhren. Dabei greifen die Fossil-Marken auf das bei Google entwickelte Smartwatch-System wearOS auf Android-Basis zurück. (sda)