Google bekommt ein neues Dach namens Alphabet

MOUNTAIN VIEW. Die Google-Gründer wirbeln das Unternehmen kräftig durcheinander. Das Webgeschäft mit dem Namen Google soll unter das Dach einer neuen Mutterfirma schlüpfen. Die hochprofitable Kernsparte wird damit von riskanten Unterfangen wie Roboterautos entkoppelt.

Drucken
Teilen

MOUNTAIN VIEW. Die Google-Gründer wirbeln das Unternehmen kräftig durcheinander. Das Webgeschäft mit dem Namen Google soll unter das Dach einer neuen Mutterfirma schlüpfen. Die hochprofitable Kernsparte wird damit von riskanten Unterfangen wie Roboterautos entkoppelt. Das angestammte Webgeschäft mit der Suchmaschine und der Onlinewerbung soll von neuen Unternehmungen wie selbstfahrenden Autos oder Drohnen abgetrennt werden. Es heisst weiterhin Google, wandert aber unter das Dach einer neugeschaffenen Konzern-Holding mit dem Namen Alphabet. Dort werden künftig zum Beispiel der Spezialist für Heimvernetzung Nest oder das Innovationslabor Google X als eigenständige Firmen geführt.

Der Umbau solle das Unternehmen transparenter machen, schrieb Google-Mitgründer Larry Page in einem Blogeintrag. Er wechselt vom Chefposten bei Google an die Spitze von Alphabet. Das Webkerngeschäft Google soll künftig der 43jährige Sundar Pichai führen. Google-Finanzchefin Ruth Porat wird bei Alphabet in derselben Position arbeiten. Alphabet wird Google als börsenkotierte Gesellschaft ablösen. Die Google-Aktionäre bekommen Aktien von Alphabet.

Beim Webgeschäft unter dem Namen Google sollen auch die Videoplattform YouTube, das Smartphone-System Android, die Apps, die digitalen Karten sowie die dazugehörende technische Infrastruktur bleiben. Getrennt davon kommen als eigenständige Bereiche unter anderem die Gesundheitstochter Calico, der Start-up-Finanzierer Google Ventures oder der Glasfaser-Netzbetreiber Fiber unter das Alphabet-Dach. Die einzelnen Unternehmen sollen innerhalb von Alphabet eigenständig agieren. (rtr)