Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gesundheitstechnologie als Anlagechance

Börsenspiegel
Cornel Brunner

Die Gesundheitsausgaben nahmen in den letzten Jahrzehnten im Vergleich zur restlichen Wirtschaftsleistung überproportional zu. Von 1960 bis 2010 ist dieser Ausgabeposten in den USA über fünfzigmal stärker als die Löhne gestiegen. Unser Wohlstand und der rasche Fortschritt des Gesundheitsbereichs führten dazu, dass die Gesellschaft in den letzten 30 Jahren immer älter wurde.

Mit zunehmendem Alter erhöhen sich auch die Gesundheitsausgaben. US-Studien zeigen, dass die jährlichen Gesundheitskosten der 44- bis 54-Jährigen rund 5000 Dollar betragen. Für die Gruppe der 74- bis 84-Jährigen belaufen sie sich auf 17000 Dollar. Bei den über 84-Jährigen liegen die Gesundheitskosten pro Jahr sogar bei 25000 Dollar. Im Jahr 2016 erreichten die Gesundheitsausgaben in den USA bereits stattliche 18 Prozent des Bruttoinlandprodukts. Eine Lösung, um dem Kostendruck zu begegnen verspricht die Digitalisierung.

Doch die Gesundheitsbranche ist in Sachen Digitalisierung mindestens ein Jahrzehnt im Verzug. Sie hat grosses Nachholpotenzial im Vergleich zu anderen Branchen, wo Automatisierung und Digitalisierung weit fortgeschritten sind. Die Möglichkeiten für neue Technologien im Gesundheitswesen sind jedoch vielfältig. So wird in der Diagnostik vermehrt auf künstliche Intelligenz zurückgegriffen. Im Bereich der Chirurgie werden zunehmend Roboter eingesetzt. Neue Software soll ausserdem helfen, Patientenakten in Spitälern und Arztpraxen effizienter zu bearbeiten und somit die Kosten unter Kontrolle zu halten.

Interessante Perspektiven in mehrfacher Hinsicht

Während die Branche von diesem Trend langfristig profitiert, bietet die technologische Revolutionierung des Gesundheitswesens für Investoren interessante Anlagechancen. Erstens befindet sich die voraussichtlich sehr lange dauernde Entwicklung noch am Anfang. Zweitens ist zu erwarten, dass die Digitalisierung allein aufgrund der enormen Höhe der Gesundheitsausgaben und der heute noch ausgeprägten Ineffizienzen hohe Kosteneinsparungen ermöglicht. Folglich weisen Unternehmen, die auf dem Gebiet der digitalen Gesundheitstechnologien tätig sind, ein überdurchschnittliches Wachstumspotenzial auf. Es sind in der Regel kleine, sehr unternehmerisch geführte Firmen mit schlanken Strukturen und kurzen Entscheidungswegen, die in den Fokus gerückt sind. Wir empfehlen Investoren, dieses Anlagesegment über diversifizierte Fondslösungen mit professioneller Verwaltung zu erschliessen. Dies erlaubt es, am langfristigen Trend der Digitalisierung im Gesundheitswesen zu partizipieren.

Cornel Brunner

Investment Consulting St. Gallen

Credit Suisse (Schweiz) AG

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.