Georg Fischer im Aufwind

Drucken
Teilen

Industrie Die Konzentration auf margenstarke Produkte hat sich beim Schaffhauser Konzern Georg Fischer (GF) auch im ersten Halbjahr 2017 bemerkbar gemacht. So stiegen die Verkaufserlöse im Vergleich zur Vorjahresperiode um 7 Prozent auf 1,99 Milliarden Franken. Der Konzerngewinn erhöhte sich um 12 Prozent auf 122 Millionen Franken. Alle Divisionen haben zur Umsatzsteigerung beigetragen. Den stärksten Anstieg sowohl beim Umsatz wie beim Betriebsgewinn erreichte die grösste Sparte, die Division GF Piping Systems, die Rohrleitungen herstellt. Vor allem industrielle Anwendungen waren gefragt. (sda)