Gast-Wirtschaft

KV – eine gute Grundlage Dass unsere Wirtschaft gute Berufsleute braucht, ist allseits bekannt. Dies gilt auch für die verschiedenen Funktionen in der Administration.

Drucken
Teilen
Stefan Keller (42) ist Unternehmer und Präsident des Kaufmännischen Verbands Ost (KV Ost). Er wohnt in Amriswil.

Stefan Keller (42) ist Unternehmer und Präsident des Kaufmännischen Verbands Ost (KV Ost). Er wohnt in Amriswil.

KV – eine gute Grundlage

Dass unsere Wirtschaft gute Berufsleute braucht, ist allseits bekannt. Dies gilt auch für die verschiedenen Funktionen in der Administration. Ebenso verbreitet ist, dass der Beruf Kauffrau/Kaufmann der mit Abstand am meisten gewählte Ausbildungsberuf ist. Nach wie vor ungebrochen scheint seine Beliebtheit.

Aber er ist nicht nur beliebt, sondern auch Ausweg für solche, die sich nicht für einen anderen Beruf entscheiden können. Doch ist damit der Berufsnachwuchs wirklich gesichert?

Als Schulabgänger ist es trotz der vielen angebotenen Lehrstellen nicht einfach, selber eine als Kauffrau oder Kaufmann zu erhalten. Oft müssen dafür zwischen 20 und 80 Bewerbungen geschrieben werden und viele Absagen mit unliebsamen Enttäuschungen sind die Folge.

Ist dies dann endlich doch geschafft, stellt sich nach der Lehre wieder das gleiche Problem: Es ist als Lehrabgänger wieder aufwendig, eine Stelle zu finden.

Schulabgänger, Eltern und Lehrkräfte müssen umdenken. Die Berufswahl ist zwar nur eine Entscheidung für eine Grundausbildung, deren Weichen später wieder – nicht immer ganz einfach – gestellt werden können.

Trotzdem ist es die erste berufliche Erfahrung – und diese sollte für alle Beteiligten positiv sein.

Also reicht es nicht, gerne am PC zu arbeiten und mit Leuten zu tun zu haben. Das ist heute auch in vielen anderen Berufen, wie in den verschiedenen Fachrichtungen des Gebäudetechnikplaners, so. Dafür stellt die heutige Ausbildung Kauffrau/Kaufmann zu hohe Ansprüche, welche auf das hinführen, was die Wirtschaft fordert.

Worauf muss also bei der Berufswahl, der Auswahl der Lehrstelle sowie der Wahl der richtigen Stelle geachtet werden? Massgebend für den Erfolg ist, dass Berufsleute Begeisterung für das mitbringen, was sie tun. Diese Begeisterung macht fast alles möglich. Mit Freude und Begeisterung lassen sich Türen öffnen!

Aktuelle Nachrichten